Dokumente bereit zum Download - hier klicken!

SCHMIEDING

Einbaugarnitur nach GW336

DN 50 - 1000

Die Schnittstelle zwischen Absperrarmatur und Einbaugarnitur stellte die
Betreiber von Gas- und Wasserrohrnetzen in der Vergangenheit vor die Situation,
eine Vielzahl von Verbindungsvarianten einsetzen zu müssen.
Das DVGW-Arbeitsblatt GW 336 hat zum Ziel, in der breiten Anwendung von erdverlegten
Armaturen zukünftig mit drei verschiedenen, universell einsetzbaren
Schnittstellengrößen der Einbaugarnituren auszukommen. Durch das Standardisierungskonzept
wurden die Maße und Ausführungen der Armatur (Schnittstelle
zur Einbaugarnitur) und die Maße und Ausführungen der Einbaugarnitur
(Schnittstelle zur Armatur) festgelegt.
Der Anwendungsbereich des DVGW-Arbeitsblattes GW 336 gilt für diese Schnittstellen
für die folgenden Armaturen:
• Absperrschieber im Nennweitenbereich DN 40 bis DN 300
• Anbohrarmaturen / Absperrschieber für Hausanschlüsse
• Absperrklappen im Nennweitenbereich DN 100 bis DN 1000
• Kugelhähne bis Nennweite DN 1000
Für den Vierkant zum Anschluss der EBG wurden drei Abgangsgrößen definiert:
• 20 mm für Anbohrarmaturen und Hausanschlussschieber bis DN 50
• 25 mm für Absperrschieber DN 65 bis DN 150 und Absperrklappen DN 100
bis DN 1000
• 30 mm für Absperrschieber DN 200 bis DN 300
Die Auswahl der Einbaugarnitur entsprechend der benötigten Rohrdeckung RD
erfolgt nach der Formel:
GL = RD – 170 mm – GA
GL = Gestängelänge
RD = Rohrdeckung
GA = Gestängeansatzpunkt
Durch eine Umstellung der Formel ist auch die Berechnung der RD möglich:
RD = GL + 170 mm + GA
Anhand dieser Formeln und der herstellerspezifischen Angaben von GA, kann
für die benötigte RD die entsprechende GL berechnet werden.

ANSCHRIFT

  • ERHARD GmbH & Co. KG
  • Meeboldstraße 22
  • 89522 Heidenheim, Deutschland

 

SCHNELLZUGRIFF